Anmelden

Neue Ehrenmitglieder und zahlreiche Ehrungen beim TSV Warthausen

Bei der Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Warthausen gab es vieles zu berichten. Nach der Begrüßung des Vorstandes Thomas Weiler bekamen die zahlreichen Besucher Einblicke in die Tätigkeiten des Vereins und der insgesamt sechs Abteilungen. Eine besondere Aufgabe stellte die   Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung dar. Auch die Neugestaltung der Homepage war ein Thema im vergangenen Vereinsjahr. Besonders erfreulich sind die schon traditionellen Veranstaltungen wie das Dankeschönfest für alle Ehrenamtlichen, die Durchführung des Oktober-Lauf der Firma Boehringer-Ingelheim, das Mitwirken auf dem Warthauser Weihnachtsmarkt und die Durchführung des Kinderfaschings.

Sebastian Hausmann, neuer Leiter der Abteilung Fußball, berichtete aus dem Herrenbereich positiv über die in der zweiten Saison bestehende Spielgemeinschaft mit dem SV Birkenhard. Auch in der Damenmannschaft läuft es mit dem neuen Trainer Andreas Kiekopf in dieser Saison sehr gut. Im Jugendbereich nehmen insgesamt neun Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Zusätzlich wurde vergangenes Jahr ein gut besuchtes Jugendturnier und ein 11- Meter-Turnier durchgeführt.

Aus der Turnabteilung konnte Silke Späth mit Stolz über die gut besuchten Angebote für alle Altersklassen, vom Kleinkind bis zu den Senioren, berichten. Auch Präventionskurse und Gesundheitssport für Nicht-Mitglieder, die von den Krankenkassen unterstützt werden, werden angeboten. Viele  Übungsleiter nehmen  an Fort- und Weiterbildungen teil, um ihre Lizenz zu erhalten bzw. zu verlängern.

Die Abteilung Karate nimmt rege an Lehrgängen u.a. beim Bundestrainer und Turnieren teil, konnte Abteilungsleiter Eberhard Scheffold berichten. Erfolgreiche Dan- und Gürtelprüfungen für viele Karateka sind der Lohn der vielen Trainingsstunden. Erstmals gab es eine Vorführung beim Kinderfasching, welche sehr gut angekommen ist und auch in Zukunft fester Bestandteil im Jahreskalender sein soll.

Beim Volleyball gibt es zwei Gruppen, welche Abteilungsleiter Henning Draheim sehr am Herzen liegen. Zum einen Hobby-Volleyball, bei dem der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund stehen und zum anderen das Wettkampf-Volleyball, bei dem neben dem Spaß und die Geselligkeit noch der Wettkampf in der Mixed-Runde eine wichtige Rolle spielt.

Matthias Schmid, Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis, konnte von drei aktiven Herrenmannschaften und je zwei aktiven Jungen- und Mädchenmannschaften im Spielbetrieb berichten. Besonders erfreulich ist das erfolgreiche Abschneiden der U-18 Spielerinnen.

In der Abteilung Freizeitsport ist Leiterin Verena Brauchle etwas unglücklich über die geschrumpfte Teilnehmerzahl und würde sich sehr über neue Gesichter freuen. Immer montags wird hier Volleyball für Jedermann-/frau gespielt.

Im  Kassenbericht konnte Kassierer Joachim Gretzinger auf ein finanziell erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Neben den getätigten, sinnvollen Investitionen konnten auch Rückstellungen gebildet werden. Erfreulich ist außerdem die hohe Mitgliederzahl. Stand 31.12.2018 zählte der TSV Warthausen 1170 Mitglieder.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Jautz die Kameradschaft und den Spaß am Sport in allen Bereichen/Abteilungen des Vereins. Aus der Partnergemeinde Waldenburg brachte er den Wunsch der sportlichen Partnerschaftspflege mit.

Eine Ära endete bei Wahlen: Hermann Huchler trat nach 26 Jahren verschiedener Tätigkeiten in der Vorstandschaft nicht mehr zu Wahl als 2. Vorsitzender an. Als Nachfolgerin konnte Linda Krause gewonnen werden, die für drei Jahre in ihr neues Amt gewählt wurde.  Außerdem wurden Christa Stark und Sigrid Städele erneut als Beisitzerinnen in den Hauptausschuss gewählt.

Für Ihre verdienstvollen, jahrzehntelangen Tätigkeiten im Verein wurden drei Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt:

Herrmann Huchler war neben seinen verschiedenen Vorstandspositionen viele Jahre als Fußballtrainer tätig. Auch Hans Fürst war knapp 20 Jahre als Fußballtrainer für den TSV aktiv. Zusätzlich übernahm er auch Verantwortung im Fußball- und Hauptausschuss. Rupert Reichert´s Leidenschaft war und ist das Volleyball. Jahrelang stand er der Abteilung als Abteilungsleiter vor, noch heute ist er im Freizeitsport aktiv. Außerdem ist er schon über 10 Jahre für den TSV-Stand auf dem Weihnachtsmarkt verantwortlich.

Im Anschluss wurden für langjährige Mitgliedschaft noch die Anwesenden Helmut Späth ( 65 Jahre), Rosi Späth ( 50 Jahre), Andrea Bücheler, Ulrich Berg, Matthias Schmid ( 40 Jahre) und Jürgen Onischke ( 25 Jahre) geehrt.                              

Die WLSB Ehrennadel in Silber erhielt Joachim Gretzinger. Die Ehrennadel in Bronze vom Schwäbischen Turnerbund erhielten Lena Städele und Franziska Schuck.  Ebenfalls eine Ehrennadel in Bronze vom Deutschen Turnerbund gab es für Sandrina Städele und Doris Goronski. Julia Rimmele wurde die Pluspunkverleihung in Form einer Urkunde für den Präventionskurs Alltagstrainingsprogramm ab 60 Jahren, sowie Bewegen statt Schonen überreicht.

Zum Abschluss bedankte sich Thomas Weiler bei allen Anwesenden für ihr Interesse und man ließ den Abend in fröhlicher Runde ausklingen.

 

                    Die drei neuen Ehrenmitglieder mit Vorstand Thomas Weiler

 

                                                             Alle geehrten TSV-Mitglieder

 

Demnächst

Keine Termine

Veranstaltungen

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5