Anmelden

21.04.2018 SV Rissegg - Herren I 1:9

Ein Sieg und wir hätten die Relegation erreicht. Tja, aber das TT-Wunder fand nicht statt. Aber gegen den bereits feststehenden Meister wäre das auch mehr als erstaunlich gewesen. TobiH und Andi hatten ne "halbe chance" gegen das Spitzendoppel der Rissegger, mehr aber auch nicht. Damit war der Fehlstart mit 0:3 perfekt. TobiS panierte dann Christan Wohnhas ganz locker, leider gewannen die Favoriten die restlichen Spiele genau so locker. Insgesamt 9 Satzgewinne.... sagt einiges über die Überlegenheit der Rissegger.

Kurz zusammengefasst: Insgesamt fehlte ein Sieg zum Nichtabstieg. In der Vorrunde haben wir das versemmelt. In der Rückrundentabelle stehen wir auf einem Nichtabstiegsplatz. Aber die Niederlagen gegen Lindau und insbesondere Laupheim waren letzendlich entscheidend. Ein Grund waren die Doppel. Da waren wir einfach zu schwach. Weder ein Einserdoppel, noch ein Dreierdoppel konnte sicher Punkten. Deutlicher als im Spiel gegen Christratshofen (dem direkten Abstiegskonkurrenten) ist das kaum aufzuzeigen. In den Einzeln 7:5 gewonnen, aber 0:4 Doppel (ohne realisische Siegchance), das sagt alles.

14.04.2018 TSV Gammertingen - Herren II 9:3

Wieder ein Spiel, wo wir nicht chancenlos waren, aber es fehlte uns etwas das Glück um gegen die Gammertinger zu bestehen. Die stellten die Doppel taktisch auf, was zu einem 3:0 führte, wobei insbesondere Timo/Dirk eigentlich einen Sieg verdient hatten. Vorne zeigte Dirk, dass man auch ohne viel Training in der Bezirksliga erfolgreich spielen kann und besiegte nach 2:0 Führung dann doch noch knapp aber verdient in 5 Sätze gegen den starken Spitzenspieler der Gastgeber. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Franz war letztendlich chancenlos, aber Martin zeigte, dass er in der Klasse mithalten kann und siegte in 5 spannenden Sätzen. Die Reichle Festspiele gingen weiter. Timo siegte sicher. Pech dagegen hatte Pit, der (superunglücklich im 5. Satz) sich geschlagen geben musste. Vorne konnte Matthias mit Glück den 5. Satz erreichen, aber mehr nicht. Dirk und Martin waren in ihren 2. Spielen relativ chancenlos. Das einzige Peinliche an dem Spiel war, dass 3 Spieler der Gäste ausschließlich mit illegalen Aufschlägen operierten, was denen letztendlich 4 Einzelsiege brachte. Schade, dass das man das in dieser Klasse sagen muss, aber es ist einfach so. 

SV Stafflangen - Herren III 5:9

Man sieht mal wieder wie wichtig Doppel sind. 3:0 erleichtert das Spielen ungemein. Auch wenn Glück dabei war. Sven und Johannes beinten wieder einmal das Spitzendoppel der Gastgeber in 5 Sätzen aus. Ahnlich knapp machten es Lars D und Alex. Ne klare Sache war das Dreierdoppel mit Alex und LarsS. Vorne gab es "nur" einen Punkt, aber das war großes Glück für Stafflangen. Alex verlor das erste zwar in 3 Sätzen, aber viel weniger Punkte machte er nicht. Das zweite musste er in 5 abgeben. Sven hatte im ersten Spiel das Glück des Tüchtigen (Rückstand 1:2 und 4:10, also 6 Matchbälle für den Gegner), im zweiten dagegen verlor er in 5 Sätzen. Die Mitte holte 3 Punkte mit Lukas und LarsD. Lukas wird immer besser und holte 2 sicher Punkte, Lars dagegen musste zunächst seinem Gegner zu dessen 5 Satz Sieg gratulieren, holte aber sicher sein 2. Einzel. Das hintere Paarkreuz überzeugte auch mit je einem Sieg von Lars und Johannes. 

07.04.2018 Herren I - SV Bergatreute 3:9

Das war die letzte Klassenerhaltschance. Leider nicht genutzt. 9:3 hört sich deutlicher an als es war. Bis zum 1:4 lief noch alles wie erwartet. Ein Doppel, mehr ist zur Zeit nicht drin. Vorne war auch nix zu holen. Beide Tobis waren überfordert, aber das war von vorneherein klar. Aber in der Mitte wollten bzw. mussten wir punkten, hinten waren wir eh besser besetzt. Aber das klappte leider nicht. Andi und Udo verloren beide in Fünf Sätzen. Da standen die Zeichen schon auf Niederlage. Hinten holten wir durch David und Franz die beiden erwarteten Punkte. Damit waren wir aber leider 3:6 hinten. Dann hatte aber Tobi Schmid vorne die Chance gegen den starken Einser zu punkten. Ein sehenswertes Spiel. Leider mit dem schlechteren Ende für Tobi. Zu 11 im Fünften. Tobi Hini konnte leider auch nur einen Satz gewinnen und Andi war auch auf verlorenem Posten. Damit ABSTIEG: Schade

SV Hohentengen - Herren II 9:7

Manno war das unglücklich... So knapp am ersten Punkt vorbei. Und es wäre mehr drin gewesen. Aber leider hatten wir Pech, schon mit dem Personal. Markus war eigentlich aufgrund Grippe spielunfähig, stellte sich aber trotzdem in den Dienst der Mannschaft. Von Vorne: Matthias und Martin siegten sicher als Einserdoppel. Bester Mann an der Platte war dabei eindeutig Martin! Franz und Markus hatten keine Chance, aber Timo und Pit hätten die Chance gehabt, das Doppel zu gewinnen. Vorne tat sich Matthias lange schwer, gewann dann aber noch sicher in 4 Sätzen. Martin war dran, konnte aber seine kleine Chance nicht nutzen. In der Mitte brillierte Franz und panierte seinen Gegner sicher, der aber mit dem speziellen Spiel von Franz nicht zu Recht kam. Markus hätte gesund sicher bessere Chancen gehabt, aber auch so war es eng genug. Hinten wurden die Punkte ebenfalls geteilt. Timo gewann sicher, Pit verlor unglücklich zu 9 im Fünften. Vorne zeigten dann Matthias (ganz eng im Fünften) und vor allem Martin ein gutes Spiel. Martin ließ seinem Gegner keine Chance!!!! In der Mitte das nächste knappe Spiel, das an die Gegner ging. Bei Franz ging im Vierten und Fünften leider nix mehr. Markus konnte leider nix machen, damit Zwischenstand 7:6 für die Favoriten aus Hohentengen. Hinten hofften wir auf Timo.... Aber wieder zu 10 im Fünften gegen uns. Pit siegte sicher, damit ging es ins Enddoppel. Und der letzte Nackenschlag: zu 12 im Fünten .... Mit 2 dicken Kantenbälle der Hohentenger im Endspiel des Fünften Satzes. Schade.

NACHTRAG:Aus irgendwelchen Gründen wurde das Spiel 9:0 für uns gewertet am Grünen Tisch... Damit haben wir doch noch 2 Punkte gewonnen.

Herren III - SV Birkenhard 1:9

Ein klares Ergebnis, das auch erwartet war. Schließlich traten wir mit einer sehr jungen Mannschaft an. Bis auf Sven nur Spieler zwischen 18 und 21. Damit konnten wir gegen die routinierten Gäste kaum etwas erwarten. Aber das Ergebnis fiel viel zu hoch aus. Alex und Lars hatten das Einserdoppel auf der Schippe.... aber halt nicht ganz. im Fünften für Birkenhard. Damit starteten wir mit 0:3. Sven war danach chancenlos, aber Alex zeigte ein tolles Spiel und besiegte die Nr. 1 von Birkenhard klar in 4 Sätzen. Danach holten wir keine Punkte mehr, aber Johannes und Max hatten Siegchancen, die sie aber im Fünften leider nicht nutzen konnten.

Herren III - SV Oberessendorf 8:8

Mit der gleichen jungen Mannschaft traten wir danach gegen Oberessendorf an. Im Doppel konnten Max und Lukas punkten. Vorne wurden die Punkte geteilt, Sven musste nach gutem Beginn noch kämpfen, konnte aber im Fünften dann doch noch den Siegpunkt holen. Alex musste seinem starken Gegner nach 4 knappen Sätzen gratulieren. Punkteteilung auch in der Mitte. Klarer Sieg von Lukas, knappe Niederlage von Lars. Hinten gewannen Max und Johannes alle 6 Sätze, sodass wir zum ersten mal in Führung gingen. Diese Führung konnten wir halten, da Alex gewann, bei gleichzeitiger Niederlage von Sven. In der Mitte war dann nichts zu holen, sodass die Gäste dann wieder vorne waren. Johannes siegte dann locker. Aber Max lag 0:2 zurück, und das Enddoppel mit Sven und Johannes hatte schon verloren. Aber Max fing sich, gewann die Sätze 3 und 4 knapp und im letzten zeigte er eine klasse Leistung und gewann diesen klar. Damit ein tolles Unentschieden!

24.03.2018 Herren I - TTC Tailfingen-Margrethausen 1:9

Nix zu holen gab es gegen den Aufstiegsaspiranten. Lediglich Hubi konnte den Ehrenpunkt erzielen. Bemerkenswert war das Doppel TobiH/Andi, die das Einserdoppel der Gäste am Rande der Niederlage hatten.

SG Mettenberg- Herren II 9:1

Auch hier war nix zu holen. Das Dreierdoppel Timo/Dirk siegten sicher. In den Einzeln hatten wir etwas Pech, Dirk, David und Timo verloren leider in den entscheidenden fünften Sätzen.

SV Birkenhard III - Herren III 1:9

Gegen ersatzgeschwächte Birkenharder war der klare Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Nach dem Doppeln stand es schon 3:0 für uns. Wobei Sven & Johannes gegen das erste Doppel in fünf, Pit & Lukas in vier und Alex & Lars glatt in drei Sätzen gewannen.

In den Einzeln musste nur Lukas nach vier sehr knappen Sätzen seinem Gegner gratulieren, dessen spezielle Spielweise ihm überhaupt nicht lag. Pit fuhr zwei sichere Siege ein. Sven gewann in vier Sätzen. Alex ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Johannes und Lars bewiesen starke Nerven und ließen sich auch durch zwischenzeitliche Rückstände nicht aus der Ruhe bringen.

17.03.2018 TSG Lindau - Herren I 5:9

DAS vorentscheidende Spiel im Kampf gegen den direkten Abstieg bzw. den Relegationsplatz. Und endlich 2:1 Doppel für uns. Udo/TobiS klar in 4 Sätzen und TobiH/Andi in 5, wobei der fünfte klar an uns ging. Chancenlos waren Franz und Hubi. Danach beherrschte TobiS seinen Gegner klar, TobiH verpasste die frühe Vorentscheidung, leider musste er nach 5 knappen Sätzen seinem Gegner gratulieren. Warum Vorentscheidung? Die Mitte mit Andi und Udo brachten 2 Siege, wobei sich Udo in 5 harten Sätzen sich doch sehr schwer tat. Aber im letzten Satz zeigte er seinem Gegner doch seine Grenzen auf. Hinten waren unsere Gegner sehr gut besetzt. Das bekam Franz zu spüren. Zum Glück war Hubi auf dem Posten und siegte klar gegen die Nr. 5 der Lindauer. Damit waren wir zur Halbzeit 6:3 vorne. Vorentscheidung... Nein noch nicht. TobiH hatte wieder das Pech auf seiner Seite und hätte nicht.... TobiS seinen Gegner doch noch im Fünften mit 13:11 besiegt... Wer weiss. Denn in der Mitte wurden auch die Punkte geteilt. Udo nach klar gewonnenem ersten Satz musste danach die Überlegenheit des Gegners anerkennen, aber Andi wetzte diese Scharte souverän aus. Damit hatte Franz den ersten "Matchball", den er dann auch souverän nutzte: Warthausen lebt!!!!!

10.03.2018 Herren II - TSV Laubach 2:9

Gegen den Aufstiegsaspiranten hielten wir (von den Doppeln und dem vorderen Paarkreuz abgesehen :-) ) gut mit. Doppel großes Schweigen. Vorne dito: nur je ein Satz von David und Matthias. Aber in der Mittel lag Martin klar auf Erfolgskurs gegen Frank Meisterhans (300 Rankingpunkte mehr), konnte aber eine 2:0 Führung leider nicht ins Ziel bringen. Markus lag 1:0 vorn, aber konnte danach das Niveau nicht ganz halten, oder sein Gegner wurde einfach besser. Hinten siegten Timo (der Seriensieger) und Pit klar. Ein respektables Ergebnis.

TSV Otterswang - Herren III 9:5

Nur ein Doppel, das ist zu wenig. Vorne ein Sieg zum 2:3 durch Sven.  Auch Max und Lukas gewannen in der ersten Runde. Also in den Einzeln Remis. Vorne gingen dann leider beide raus. Lukas gewann dann auch sein zweites Mach und war doppelt erfolgreich an dem Tag, leider ging sonst nix mehr. Schade. Wäre mehr drin gewesen. Kurz gesagt, alle die die letzten Wochen trainiert haben, holten Siege. Heißt für den Rest: Ab ins Training!!!!!!!!

03.03.2018 TTF Ochsenhausen - Herren I 9:2

Das war ein Satz mit X. Aber nicht verwunderlich. Ochsenhausen spielte zum ersten Mal in Topbesetzung. Und bei uns fehlte mit Tobi Hini die Nr. 2. Wobei dieser von David (klarer Einzelsieg) gut vertreten wurde. Das zweite Einzel holte Udo. Aber letztendlich ging nix.

SV Ringschnait - Herren II 9:3

Nach dem 0:9 in der Vorrunde fuhren wir ohne Ambitionen nach Ringschnait. Und es lief auch schlecht. Doppel: Martin/Matthias legen los wie die Feuerwehr, wurden aber dann ordentlich paniert. Dirk/Timo schlugen sich besser, hatten aber im Fünften keine Chance.Timo/Markus waren komplett chancenlos. Vorne ging es gleich weiter: Matthias 0:3. Aber Dirk hatte einen tollen Tag. gegen Sascha Link stand es 1:1 und 10:4 für Dirk. Aber er konnte den Satz nicht heimbringen. Schade, denn den vierten holte er sicher. So musste der Fünfte entscheiden. Zunächst führte Sascha, aber Dirk glich zum 8:8 aus. Aber dann machte Sascha Link doch den Satz noch zu. Markus, Martin und Pit hatten dann keine Chance, womit es 8:0 stand. Aber "ich verliere kein Spiel"-Timo machte seinem Namen alle Ehre und ließ seinen Gegnern an den Aufschlägen verzweifeln. Und das war gut so, denn anschließend steigerten sich sowohl Matthias (3:0 gg Sascha Link) und Dirk (3:2 gg Arnold Natterer). Leider war es das dann aber. Trotzdem ein gutes Ergebnis für uns.

24.02.2018 SV Weingarten - Herren I 7:9

Wieder träumten wir, aber dieses Mal wurde es Wirklichkeit. Ein Überraschungserfolg gegen Weingarten. Und das mit 3 Doppelsiegen.... Unglaublich.

Es begann wie üblich, Doppelschwäche: Das Einserdoppel TobiS/Udo verloren gegen das Zweierdoppel von Weingarten. Aber TobiH/Andi und Hubi/Franz sorgten trotzdem für die überraschende 2:1 Führung. Allerdings war das Spiel von Hubi/Franz denkbar knapp. Vorne war dann nix zu holen. Dann kamen aber 3 Einzel in Folge von Udo, Andi und Hubi. Nach der Niederlage von Franz waren wir zur Halbzeit knapp vorn. Diese Führung hielten wir auch vorne, da ein Tobi gewann, nämlich Tobi Schmid. In der Mitte brachte Udo auch sein 2. Spiel knapp heim, leider musste Andi den Anschlusspunkt zulassen. Hinten siegte Franz sicher (im letzten Satz sogar zu null), Hubi hatte den Sieg schon auf dem Schläger, musste aber dennoch seinem Gegner gratulieren. Mit schlechtem Gefühl ging es dann in das Enddoppel. Das holten sich aber TobiS/Udo sicher in 4 Sätzen und das Spiel war nach 4 langen Stunden mit einem verdienten Sieg für uns zu Ende. Super Jungs! Insbesondere Gratulation an Udo, der trotz Rückenverletzung spielte und letztendlich Matchwinner war. Der Relegationsplatz winkt. Siege gegen Lindau und Ochsenhausen wären aber noch nötig.

FC Mittelbiberach - Herren III 2:9

Timo Festspiele: Er gewann beide Einzel jeweils in 5 Sätzen. Sonst war gegen den Titelaspirant (in Bestbesetzung) außer ein paar Satzgewinnen nix drin. 

17.02.18 Herren I - SV Amtzell 4:9

Man darf ja träumen, insbesondere nach der guten Leistung letzte Woche. Aber der Gegner war natürlich ein Hochkaräter. Amtzell hat Amtionen aufzusteigen und zeigten dies auch schon in der Aufstellung. Kein Schonen gegen den vermeintlichen Absteiger, der Gegner trat in Vollbesetzung an. Die Doppel ... naja, immerhin gewannen TobiS/Udo gegen das Zweierdoppel - überraschend souverän. Andi/TobiH spielten zwar gut, hatten Chancen, aber letztendlich ging das Spiel eben so 1:3 wie das von Franz/Hubi aus. Vorne ging dann garnix. Beide Tobis chancenlos. Aber wir hofften ja auf Mitte/Hinten. Andi ging mit gutem Beispiel voran und entnervte seinen Gegner mit seinem schnittigen Abwehrspiel. Udo war immer dran, aber immer wenn es eng wurde lief das Spiel gegen ihn. Schade, das wäre ein Bigpoint gewesen. Hinten war Franz wieder souverän,gegen seinen Aufschlag sah der Gegner sein Land und so ging das Spiel klar an uns. Hubi hatte es mit dem stärkeren Gegner im hintern Paarkreuz zu tun. Eigentlich hielt er gut mit, aber als es um die Wurst ging (ende des 4. Satzes) hatte der Amtzeller die Nase vorn. Wer aber glaubte, dass wir uns von den beiden unglücklichen Niederlagen entmutigen ließen sah sich enttäuscht. Tobi S spielte toll auf und ließ seinem Gegner keine Chance. Zwischenstand 4:6. TobiH spielte locker gegen die Nr. 1 der Amtzeller auf, und war immer dran. Leider ging der 2. Satz raus, wer weiß was sonst geworden wäre. So musste er leider eine 4-Satz Niederlage hinnehmen. Andi sah in seinem Spiel kein Land. Die Sätze 1 und 2 klar an den Gast. Dann drehte er auf und gewann den Dritten. Im Vierten war er 7:3 vorne und sah wie der Sieger aus. Doch er musste dem kraftraubenden Spiel Tribut zollen, hatte auch bei seinen Überraschungsangriffen etwas Pech. Das nutzte der Gegner aus, holte Punkt um Punkt auf und siegte letztendlich doch noch zu 8. Udo klebte weiter die Sch... am Schläger. In jedem Satz war er vorn und musste sich am Satzende doch geschlagen geben. Schade. Insgesamt war das eine tolle Leistung gegen einen starken Gegner auf der man aufbauen kann. Ein paar Pünktchen wären drin gewesen, aber letztendlich siegte Amtzell verdient.

Herren III - TSV Bad Saulgau 4:9

Man merkte unserer Mannschaft an, dass die Doppel nicht eingespielt waren. Deshalb liefen wir einem 0:3 Rückstand hinter her. Timo siegte danach sicher in 3 Sätzen. Sven hatte gegen einen starken Gegner seine Chancen, aber es sollte nicht sein. In der Mitte ging leider nix, wobei Lukas wirklich ganz nah dran war. Im Fünften war er hoch hinten  (3:7). Holte dann auf und führte 10:8. Leider konnte er die Matchbälle nicht nutzen und sein Gegner hatte das bessere Ende für sich. Hinten zeigte Johannes, dass er taktisch klug spielen kann, nockte seinen Gegner häufig in der Vorhand aus und siegte in 3 Sätzen. Max hatte einen schlechten Start, verlor den ersten Satz. Doch dann überzeugte er (trotz Trainingsrückstand) mit sicherem Spiel und vielen guten Angriffen. So ging das Spiel doch noch sicher an ihn. Vorne machte Timo den nächsten Punkt für Warthausen. In der Klasse ist er einfach ne Bank! Sven musste ähnlich wie im ersten Satz einem starken Gegner gratulieren, aber auch da war er wieder nah an einem Sieg dran. Damit lagen die Gäste 7:4 vorn. Dang versuchte nach passivem ersten Satz mehr auf Angriff zu spielen, was eigentlich gut gelang. Aber ganz reichte es dann doch nicht. Ähnlich bei Lukas, der in 4 Sätzen verlor. Schade. Etwas mehr war durchaus drin.

03.02.2018 Herren I - SG Christratzhofen 7:9

Sau unglücklich!!!! Aber mit Null Doppel... Leider war damit die Niederlage nicht zu vermeiden. Trotz einem Superandi und einem sehr guten mittleren und hinteren Paarkreuz. Über die Doppel wird der Mantel des Schweigens gelegt. Vorne holte TobiS einen Punkt, ehrlicherweise war kaum mehr drin. In der Mitte war Andi mit 2 und Udo mit einem Sieg dabei. Und auch hinten 3 Punkte durch Franz und Hubi. Leider machte Hubi nicht den nötigen 4. Punkt zum Unentschieden. Im Doppel war trotz Satzgewinn leider nicht mehr möglich. 

SV Steinhausen - Rottum  - Herren II 2:9

Zu hoch ausgefallen. Das Spiel lief unglücklich gegen uns. Gut ein Sieg wäre kaum drin gewesen. Aber eine knappe Niederlage... So holten Matthias (trotz Verletzung) und Timo die einzigen zählbaren Punkte. Timo mit einem super Spiel gegen Natterer. Sehr überraschend!! Damit hat Timo bisher einschließlich den Spielen in der Dritten eine Bilanz von 4:0.... Respekt. Matthias gewann trotz erheblicher Knieprobleme sein erstes Spiel. Im zweiten hatte er zu 10 im Fünften das Nachsehen.  Gleiches gilt für Pit und Franz, und das Doppel Matthias/Martin. Also bissel mehr wäre drin gewesen!!

Herren III - TSV Ummendorf 1:9

Nix zu holen gegen den Aufstiegsaspiranten. Top, dass Sven/Patti das Doppel gewannen. In den anderen beiden war nix zu holen. Sven hatte ganz hauchdünn das Nachsehen gegen Petra Mauritz, Patti holten einen Satz. Viel mehr war nicht drin. Toll, dass Max und Andi mitgespielt haben .... und trotz Trainingsrückstand ihr Potential andeuteten. Etwas Training....

27.01.2018

TSV Laupheim - Herren I 3:9

Das war ein Rückrundenauftakt nach Mass. Nach der 7:9 Niederlage in der Vorrunde musste eh ein Sieg her. Und es lief (fast) alles optimal. Zum ersten Mal mit der neuen Doppelaufstellung und gleich erfolgreich. Doppel 1 mit Udo und TobiS verloren zwar einen Satz, hatten die Gegner aber top im Griff. TobiH/Andi hatten mehr Probleme ihren Gegnern, gewannen aber den 5. Satz klar. Laupheim stellte das stärkste Doppel auf 3, das bekamen Hubi/David zu spüren, obwohl da mehr drin war. Trotzdem. Endlich ein 2:1. TobiH hatte gegen die Nr. 1 seine Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Dies konnte der andere Tobi wieder egalisieren in 5 Sätzen, wobei er seinen Gegner im fünften klar beherrschte. Viel Pech hatte Udo gegen Ölmaier, dem er schon in der Vorrunde unterlag. Heute zu 9 im Fünften. Aber Andi ließ nix anbrennen. Hinten ging dann die Rechnung auf und wir setzten uns etwas ab: David ganz spannend in 5 knappen Sätzen, Hubi locker in 3. Vorne dann die Überraschung: Beide Tobis konnten gewinnen. Hini ganz locker, Schmid wieder in 5 Sätzen, gegen den Gegner, der ihn in der Vorrunde noch geschlagen hat. Dann Superandi: Er machte mit seinem 5 Satz aus. Klasse!!!

SV Schemmerhofen - Herren III 8:8

Heute fielen leider einige Spieler aus, deshalb mussten Pit und Timo ran... und wie... 6Punkte! Also 4 Einzel vorne und beide Doppel. Dang und Philipp spielten in der ersten Einzelrunde etwas unglücklich, knappe 4 bzw. 5 Satz Niederlagen. Hinten wurden die Punkte geteilt. Lukas siegte sicher, Johannes hatte klar das Nachsehen. Mit den beiden Punkten vorn lagen wir dann knapp vorn. Leider waren Dang und Philipp dieses mal Chancenlos. Damit 6:7. Das bedeutete, dass hinten ein Punkt kommen musste, um in das Enddoppel zu kommen. Lukas war leider nicht der Punktelieferant, aber Johannes mit seiner Peitschenvorhand brachte uns zum 7:8 heran. Das Doppel von Pit und Timo ging dann klar an uns. Das war natürlich eine große Überraschung, denn Schemmerhofen hat natürlich Aufstiegsambitionen, also ein Punktverlust...

20.01.2018

Herren II - SV Schemmerhofen 2:9

Gegen den Tabellenführer rechneten wir uns nix aus. Und so lief es auch. Nur gegen die Ersatzspielerin gewannen Markus/Timo und Timo im Einzel. Gratulation an Timo: Erster Sieg in der Bezirksliga. Markus hatte seine Möglichkeiten gegen Dierk... Leider lief im vierten und fünften nix zusammen.

Herren II - TSV Schemmerhofen 2:9

Gleiche Vorzeichen waren gegen den Tabellendritten. Diesmal gewann das Doppel Matthias/Martin, und das überraschend souverän. Im Einzel war wieder Timo erfolgreich, wieder in 5 Sätzen. Ein paar Punkte mehr waren auch drin. Mathias war gegen Peter Härle 2:1 vorne. Matthias hatte sogar Matchball gegen Burth. Aber das war es leider....

ENDE DER VORRUNDE

09.12.2017 Herren I - SV Rißegg 0:9

Mit 2 Ersatz war ehrlichgesagt nichts erwartet worden... und so kam es auch!

Herren I - SV Otterswang 3:9

Dang und Lukas verloren ähnlich knapp, wie Sven/Johannes gewannen. Moritz/Lars waren chancenlos. Vorne gewannen Sven und Moritz jeweils gegen die Nr. 2. Gegen die 1 verlor Sven klar, Moritz hatte viel Pech im Fünften (zu 9). In der Mitte machte es Dang auch spannend und musste sich erst im 5. geschlagen geben. Gegen den stärkeren Gegner hatten weder Lukas,noch Dang ne Chance. Hinten gingen Lars und Johannes leider 2x klar unter. Etwas zu klar, aber verdient verloren

 

02.12.2017 Herren II - SV Ringschnait 0:9

Da war ehrlich kaum was drin. Überraschend mal wieder das Doppel mit Timo, diesmal mit Mathias Haug. Ganz knapp am Sieg geschnuppert. Im Fünften zu neun. Nach 1:5 Rückstand. Da wäre echt was drin gewesen. Ähnlich bei Matthias, der gegen den Angstgegner Arnold Natterer mal wieder im Fünften verlor. Sonst war ehrlich gesagt nix drin!

TSV Bad Saulgau - Herren III 6:9

Leider hat es nicht ganz gereicht. Ein Einzel mehr, dann wäre ein Remis drin gewesen. In den Doppeln starteten wir mal wieder gut. Dang/Franz und Alex/Lars siegten sicher. Lukas/Johannes waren dagegen chancenlos. Vorne war Franz ne Bank, obwohl er beides mal über 4 Sätze gehen musste. Dang dagegen war gegen seine Gegner machtlos. Auch die Mitte spielte unentschieden, aber eher unglücklich. Lukas verlor sein erstes Spiel hauchdünn im Fünften, Alex siegte dagegen, allerdings auch im fünften. Im zweiten Spiel dann hatte Alex knapp das Nachsehen, dafür gewann Lukas sicher. Hinten kam leider kein Punkt. Lars verlor sein erstes Spiel ganz knapp, das zweite dann leider relativ klar. Johannes konnte leider nur einen Satz gewinnen. Fazit: wir waren nicht schlecht, aber es reichte eben nicht ganz. Schade!

25.11.2017 SV Christratshofen - Herren I 5:9

Wäre ein schöner Sieg gewesen, wenn da nicht der Oberschiedsrichter ein gewichtiges Wörtchen mitgeredet hätte. 3 Schläger wurden moniert, der von Hubi und der beiden Spieler des mittleren Paarkreuzes der Gegner. Hubi konnte schließlich einen regelkonformen Ersatzschläger präsentieren, die Nr. 4 von Christratshofen auch, aber der 3-er (kurze Noppen) konnte das nicht und musste 2 x "glatt" spielen. Was lernen wir daraus? Ersatzschläger hilft immer! Zum Spiel. 3 Doppel, 3x 3:2 für uns. Wobei Schmids am meisten profitierten vom Schlägerpech der Gegner. Trotzdem waren alle Doppel eng genug. Vorne konnten wir keinen Sieg holen, obwohl TobiS gegen den Zweier ganz knapp dran war. Die mitte punktete 4:0, da einer der Gegner nicht antrat, der 2. Spieler zwar das Spiel gegen TobiH machte, aber bald abschenkte. Zum 2. Spiel trat er gar nicht mehr an. Hinten gewann Hubi so dünn, wie Matthias verlor, im zweiten Spiel siegte Hubi sicher zum Endstand von 9:5

TSV Laubach - Herren II 9:1

Ein Doppel von Martin und Matthias... das wars. Aber trotzdem hielten wir gegen den Titelmitfavoriten nicht schlecht mit. In jedem Einzel konnten wir einen Satz gewinnen, aber halt leider nicht mehr. Trotzdem war es ein interessantes Spiel, insbesondere da Dirk das erste mal mitwirkte und gleich ein tolles Spiel gegen Frank Riedmüller machte.

Herren III - SV Stafflangen 5:9

Nur mit 4 Mann schafften wir fast eine Sensation. Aber warum 4??? Einer hat verpennt, einer hat sich nicht rechtzeitig abgemeldet. Zum Spiel: Dang und Lukas hielten im Doppel super mit und mussten sich erst im 5. Satz geschlagen geben, Sven und Alex gewannen sicher. Das Doppel 3 ging natürlich an die Gäste. Vorne spielten sich Dang und Sven in den 5. Satz, den Dang dann auch gewinnen konnte. Sven dagegen musste seinem Gegner gratulieren. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Alex gewann so klar wie Lukas verlor. Vorne konnte Sven diesmal sein 5-Satz-Spiel gewinnen, Dang verlor in 4. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt, diesmal gewann Lukas und Alex verlor hauchdünn im 5. Satz.

18.11.2017 Herren III - SV Birkenhard 9:5

Im gemeindeinternen Duell setzte sich das junge Team von Warthausen gegen Birkenhard durch. Grundlage waren 3 gewonnene Doppel. Alle 3 gingen in 4 Sätzen an uns. Vorne war dann Timo nicht zu schlagen, Steffen hatte in seinem ersten Spiel noch eindeutig Trainingsrückstand, hatte aber trotzdem im ersten Spiel den Sieg auf dem Schläger. Nach 2 verlorenen Sätzen kam er immer besser ins Spiel, doch Alex, der Spieler aus Birkenhard konnte im 5. Satz doch noch den Sack zu machen. In der Mitte konnte Weiler weder von Alex noch von Moritz besiegt werden. Aber die Scharte wurde gegen Zick souverän wieder ausgemärzt. Hinten siegte Lukas 2 x, wobei einmal war es haarig eng im Fünften. Leider muss Johannes immernoch auf dem ersten Saisonsieg warten. Etwas Training würde sicher helfen......

4.11.2017 Herren II - TSV Gammertingen 2:9

Hört sich klar an, war es aber nicht. Doppel waren ein Satz mit X. Aber in den Einzeln war etwas drin. Matthias noch knapp verloren, aber Martin siegte gegen den klar besser eingestuften Vollmert in 5 Sätzen. Timo hat auch an dem Sieg geschnuppert, aber dann doch zu 8 im 5. Satz verloren. Pit hatte keine reelle Chance. Hinten siegte Markus sicher, Franz hatte nach gewonnenem ersten Satz in den Folgesätzen 2x Pech, gewann aber den Vierten. Leider war im 5. nichts mehr drin. Vorne schenkte Matthias die ersten beiden Sätze sozusagen ab. Holte sich aber die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz 1:5  zurück. Danach 7:5 vorne, leider ging dann kaum noch was. Nach der 3-Satz-Niederlage von Martin war dann das Spiel leider zu schnell vorbei.

SV Oberessendorf - Herren III 3:9

Im Kellerduell setzte sich unsere junge Mannschaft sicher durch. 3 Knappe Doppel für uns, das war eine große Überraschung, aber natürlich auch Glück. Johannes/Sven gegen das Doppel 1 und Alex/LarsS gegen das Doppel 2 konnten in 5 Sätzen gewinnen. LarsD/Lukas gewannen relativ klar in 4. Vorne wurde der Vorsprung gehalten. Sven siegte klar, Alex verlor unglücklich in 5. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt: LarsD verlor in 5, Lukas schaukelte einen 3 Satz Sieg heim. Gleiches galt für das hintere Paarkreuz: 5-Satz-Niederlage von Johannes, klarer Sieg von Lars. Danach gab es 3 klare Siege von Alex, Sven und Lukas und der 2. Sieg der Saison war perfekt.  

02.11.2017 Herren I - TTF Ochsenhausen 9:4 Endlich der erste Sieg!

Man sieht mal wieder was Doppel wert sind. 2:1 für uns, da spielt es sich leichter. Der Sieg von Hubi/TobiH war eingeplant. Aber dass Franz/Udo relativ glatt siegten, war doch überraschend. Den Vorsprung konnten wir vorne behalten, TobiS konnte endlich wieder einen Sieg einfahren, Udo war im ersten hoch vorne, konnte das aber nicht verwerten. Leider war das für das ganze Spiel entscheidend. Dann unsere GÖTTERMITTE. Andi in 3 klaren Sätzen und TobiH gegen den starken Frey in einem tollen 4 Satz Sieg brachten uns vorentscheidend nach vorn. Hinten waren wir eh favorisiert, Franz siegte sicher, Hubi fing sich nach 0:1 Rückstand und stellte auf den "Halbzeitstand" von 7:2. Vorne ging dann nix, was aber egal war, da die Mitte mit 2 Siegen ausmachte. Herausragend war das tolle Spiel von Andi gegen Frey, das Tischtennisherzen höher schlagen ließ.  

28.10.2017 Beide Herrenmannschaften mit Chancen!!!

Herren I - TSV Laupheim 7:9

Eine unglückliche Niederlagen (trotz gewonnenem Satzverhältnis). Die Doppel gingen knapp an uns Andi/Udo siegten so klar, wie Schmids verloren. TobiH/Hubi wechselten gewonnene und verlorene Sätze ab, an uns gingen zum Glück die ungeraden und damit auch der 5. Satz (zu 4 klar an uns). Vorne tütete Udo seinen Sieg in 3 Sätzen ein. TobiS hatte bei 2:1 Satzführung den Sieg in der Hand, musste aber doch noch dem Gegner gratulieren. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. 3 Sätze gingen an Andi, keinen an den Gegner. TobiH machte es spannend, verlor aber trotz guten Spiels in 4. Hinten konnte Hubi nach Satzrückstand doch noch sein Spiel gewinnen, was Matthias trotz Satzführung (2:1) leider nicht gelang. Diese Niederlage läutete eine schlechte Phase ein. Udo chancenlos. TobiS wieder unglücklich in 5, Andi chancenlos(trotz knapper Sätze). Erst TobiH holte den ersten Sieg nach langer Zeit (Zwischenstand 6:7). Nun hofften wir auf Hubi, der auch auf einem guten Weg war. Leider hatte sein Gegner nach 0:1 Satzrückstand das nötige Glück und siegte in 4. Kurz machte es Matthias: klarer Sieg zum 7:8 Anschluss. In den Doppeln ging es schlecht los. Klarer erster Satz an Laupheim. Im zweiten waren wir nach hohem Rückstand dran, verloren aber zu 9. Der Dritte und Vierte ging klar an uns. Leider ging der 5. Satz übel los (0:4). Danach war kaum was drin und Laupheim gewann (etwas unverdient) 9:7 bei einem Satzverhätnis von 30:31 für uns.  

SV Birkenhard II - Herren III 9:5  

Hier fanden Reichle-Festspiele statt: 4 gewonnene Einzel und ein Doppel mit insgesamt nur 4 verlorenen Sätzen. Leider ging sonst nix. Sven holte in 2 Spielen 3 Sätze, Alex immerhin 2. Auch Lars war im ersten Spiel gut dabei, aber es reichte einfach nicht für die nötigen 2 Siege, dass es zu dem Enddoppel gereicht hätte.

21.10.2017 Zwei klare Niederlagen der Herren I und II (wieder im Gleichschritt)

SV Amtzell - Herren I 9:1

Die letzen Jahre haben wir immer relativ gut ausgesehen gegen Amtzell. Das taten wir diesmal auch. Leider nur beim Einkehren, das bis in die Morgenstunden ging. Einziger Matchwinner war Andi. Von Anfang: Mal wieder Doppelschwäche! Auch TobiH/Hubi als Dreierdoppel verloren. Vorne war nix zu holen. In der Mitte ein knapper 4 Satz Sieg von Andi und eine ähnlich knappe Niederlage von TobiH. Hinten hatten wir Pech. Hubi und Franz verloren knapp in 5, wobei der Fünfte jeweils relativ klar an Amtzell ging.

SV Schemmerhofen - Herren II 9:0

Scheho war klarer Favorit. Und so war das Ergebnis auch ok. ABER wir hatten durchaus die Chance auf den einen oder anderen Punkt. Schon in den Doppel: Matthias/Martin (Gesamtrankingzahl 2982 ) - Wenger/Zorgelski (3174) bei 1:1 Sätzen waren 9:7 und 8:6 vorn und vergaben beide Sätze. Timo/Patrick (2692) gegen Sabo/Dierk (3497) gewannen den Ersten und hatten auch im Zweiten Satzball. Leider reichte es nicht. In den Einzeln gab es nur noch 2 Satzgewinne durch Matthias und Timo. Wobei Timo auch durchaus Siegchancen hatte, leider vergab er den Satzball zur 2:1 Führung ganz knapp. Matthias hatten einen ganz schlechten Tag erwischt ... und trotzdem einen Satz gewonnen. Martin hatte auch die Chance auf einen Satzgewinn gegen Sabo. Dumm gelaufen war, dass Matthias nicht zum 2. Spiel kam. Denn er hatten den ersten Satz gegen Sabo schon gewonnen. Vielleicht wäre was drin gewesen, was schon ne Sensation gewesen wäre.

14.10.17 Zwei unglückliche Niederlagen der Herren I und II (wieder im Gleichschritt)

SV Bergatreute - Herren I 9:5

Eine ganz kleine Chance hatten wir uns ausgerechnet. Aber dazu sollten halt auch Doppel kommen. TobiS/Andi hatten durchaus ihre Chancen gegen das Doppel 1, Udo/Franz gingen dagegen chancenlos unter. Hubi/TobiHmachten es 3 Sätze spannend, aber die Sätze 4 und 5 gingen zu 1 und zu 3 an die beiden. also 1:2. TobiS war gegen die Nr. 1 ähnlich chancenlos wie Udo (der immerhin einen Satz gewann). Tobi und Andi gewannen in der Mitte sicher. Gleiches Bild hinten: 2 klare Siege von Hubi und Franz. Damit lagen wir überraschend vorne, nach dem 1:4. Dann ging aber nix mehr. Vorne holten Udo und TobiS "nur" je einen Satz. In der Mitte lief es genau gleich blöd. Auch hier knappe Sätze aber die meisten für Bergatreute. Jetzt hofften wir auf 2 Punkte hinten. Doch leider konnte Franz nicht an die Form des ersten Spiels anknüpfen und musste (zu 12 im5. Satz) dem Gegner gratulieren. Schade!!! Ein Remis war durchaus drin.

Herren II - SG Mettenberg 5:9

Da war mehr drin. 2:1 Doppel und zur Halbzeit 5:4 Führung... Klar war Mettenberg hoch favorisiert. Aber trotzdem mit Pech für uns, insbesondere Pechvogel Reinhold. Aber der Reihe nach. Matthias/Martin wieder 0:2 zurück, dann am Riemen gerissen und gewonnen. Timo/Reinhold im ersten und dritten mit Satzbällen, doch leider reichte es nicht. Pit und Markus gewannen dann in 4 knappen Sätzen. Vorne war nix mit knapp. 3 klare Sätze für Matthias, 3 klare Sätze gegen Reinhold. In der Mitte merkte man Reichles die Bezirksligaunerfahrenheit an. Martin 0:1, 1:2, rangekämpft und dann durch schlechten Start im 5. nicht belohnt. Ähnlich bei Timo. Auch erst im Dritten angefangen, und das reichte einfach nicht. Markus und Pit kämpften hinten lange und 5 Sätze und wurden beide belohnt. Damit lagen wir zur Halbzeit vorn. Nach der klaren Niederlage folgte das Drama von Reinhold. Schon im ersten Spiel war er nicht vom Glück verfolgt. Aber das jetzt war der Koffer. X Glücksbälle von Steiner hielten ihn im Spiel. Schließlich 5. Satz. Matchball von Reinhold bei 10:9. Und im Angriff.. Noch ein jenseits Kantenball von Steiner. Gleich danach noch ein unhaltbarer hinterher zum Matchball. Damit war der Drops gelutscht. Hyperpech für Reinhold. In der Mitte hielt Martin wieder mit, aber leider nicht mehr. Ähnlich bei Timo, der (nach unterirdischem  Satz 1 sich steigerte, aber im Zweiten eine 8:6 Führung aus der Hand gab) einen tollen Dritten spielte. Das Niveau konnte er leider nicht mehr halten. Auch Pit musste nach 2:0 in den Fünften und auch hier war der TT Gott auf Mettenberger Seite. Trotzdem ein tolles Match unserer Mannschaft!

13.10.2017 Kein Freitag der 13. für die Herren III, sondern für Ummendorf. Erster Sieg für eine Herrenmannschaft des TSV in der laufenden Saison

Ummendorf wollte das Spiel verlegen auf den Freitag verlegen. Leider konnten da einige unserer Stammmanschaft nicht. Deshalb verstärkten wir uns mit Spielern aus der Zweiten: Timo, Pit und Markus waren dabei, dazu noch Sven, Lukas und Alex. Und mit vereinten Kräften gelang der Sieg. In den Doppeln überzeugen nur Timo/Sven mit einem Sieg, Pit/Markus verschenkten diesen nach 7 Matchbällen. Lukas/Alex hatten gegen die Routiniers das Nachsehen. Danach gab es 5 klare Siege durch Timo, Pit, Markus und Sven. Hinten wurden die Punkte geteilt: Lukas mit einem Sieg, Alex musste dem Gegner gratulieren. Vorne sah es ähnlich aus, Timo gewann in 4, Pit hatte das Nachsehen. Markus verschenkte zwar einen Satz, aber eigentlich war es eine klare Angelegenheit für ihn. Sven tat sich gegen Frank Reeder sehr schwer und musste letztendlich die Überlegenheit anerkennen. Mit dem Sieg von Alex in 5 knappen Sätzen war der Sieg eingetütet, mit mindestens 1 Einzelsieg von jedem Spieler. Heraus ragten Timo und Markus mit je 2 Siegen

07.10.2017 TSV Bad Saulgau - Herren II 9:1

Nix zu holen gab es (erwarteterweise) in Saulgau. Obwohl die Doppel vielversprechend waren. Martin/Matthias siegten souverän. Timo/Franz Hauser lagen 2:1 gegen das starke Einserdoppel vorn, musstens sich aber zu 8 im Fünften geschlagen geben. Markus und Pit erreichten auch den Fünften, aber eben leider nicht mehr. In den Einzeln sind 2 Satzgewinne von Markus und ein Satz von Pit zu erwähnen, mehr aber nicht.

Herren III - FC Mittelbiberach 1:9

Das war eine klare Sache für Mittelbiberach. In den Einzeln konnte nur Lars Paroli bieten und siegte in 3 Sätzen. Sonst war es ein Satz mit X.

30.09.2017

Herren I - SVW Weingarten 6:9

Heute war wirklich was drin. 2 Doppel für uns! Franz/Udo zunächst souverän, dann geschwächelt, dann doch noch in 5 heimgebracht. TobiS/Andi chancenlos. Tobi/Hubi spielten auch ein gutes Doppel, das am Ende zu unseren Gunsten im 5.entschieden wurde. Vorne und in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Udo gewann nach schwachem Start, TobiS startete ebenfalls schwach, fand aber erst im Dritten in sein Spiel. Doch sein Gegner machte mit einer guten Leistung im 4.Satz aus. Namenskollege TobiH machte es besser im Fünften siegte er schließlich sicher. Andi machte ein schönes Spiel, gewann den ersten Satz, doch danach war sein Gegner (leider) überlegen. Dann das unglückliche hintere Paarkreuz. Franz verliert beide erste Sätze, findet dann ins Spiel um dann den Fünften "zu 1" zu verlieren. Hubi -11, -14, -8 und in allen Sätzen Führungen, die er nicht durchbringen konnte. Damit lagen wir mit 4:5 zurück. Vorne hielt Udo gut mit, aber letztendlich gewann die gegnerische Nr. 1 nicht unverdient. TobiS lag wieder 0:2 zurück. Aber mit aggressivem Schupfspiel, insbesondere mit seiner Noppe, machte er ohne großartig anzugreifen seinen Gegner doch noch sicher nieder. In der Mitte und hinten wie vorher. TobiH letztendlich mit sicherem Sieg. Andi trotz großem Kampf auf der Verliererstraße. Franz 0:2, dann ausgeglichen, im Fünften bis 7 vorn und dann leider verloren. Hubi immer dran, aber halt nicht ganz. Schade!

Herren III - SV Schemmerhofen 1:9

Gegen den Meisterschaftsfavorit war nix drin. Gut ein paar Punkte mehr schon, aber nichts Zählbares. Da hätte schon alles klappen müssen. Aber bei den Trainingsrückständen kein Wunder. Lukas/Dang waren nahe dran. aber es reichte halt nicht (im Fünften). Sven/Johannes hielten gegen das gegnerische Einserdoppel überraschend gut mit, aber ganz reichte es doch nicht. Schade, dass Lars/Alex chancenlos untergingen. Das war dem mangelnden Training geschuldet. Vorne fand Sven leider erst zu spät das Mittel gegen seinen Gegner, Dang hatte gegen den haushohen Favoriten realistisch gesehen keine Chance. In der Mitte siegte Alex sicher, Lukas hatte nach Matchball im Vierten etwas Pech. Schade. Hinten spielte Lars super mit, einen Satz gewann er, doch leider konnte er seine Chancen nicht nutzen. Johannes wirkte etwas übermotiviert, was leider zu einer klaren Niederlage führte. Das letzte Spiel bestritt Sven, der auch 2 Satzbälle im Zweiten hatte. Danach setzte sich aber die Routine von Joshi Sabo durch.

23.9.2017 Herren I und II weiterhin im Gleichschritt

TTC Martgrethausen/Tailfingen - Herren I 9:4

Doppel 0:3 ... das kann nicht gutgehen. Und ging es auch nicht. Insbesondere da wir vorne auch noch beide Einzel verloren. Tobi hatte eine echte Siegchance gegen Jonas Roth, Udo hielt leider nur einen Satz gegen Jäger gut mit. In der Mitte wurden die Punkte geteilt, Andi "geheilt" von den Rückenschmerzen hielt Schweiger in 4 Sätzen in Schach, leider musste David sein Spiel knapp abgegen. Hinten zeigten Hubi und Franz, dass sie in der Klasse gut mithalten können und siegten beide sicher. Vorne ging wieder nix, Udo und Tobi holten nur einen Satz. David spielte (ohne Training) groß auf und siegte knapp gegen Schweiger. Leider war der Angstgegner von Andi etwas stärker, sodass Tailfingen/Margrethausen zwar verdient, aber etwas zu hoch gewann. Fazit: Ohne Doppel ist nix zu holen in der Klasse!

Herren II - SV Hohentengen 4:9

Ein kleines Fünkchen Hoffnung hatten wir ehrlich gesagt schon. Aber ein seeeeeeehr kleines. Es begann gut. Spitzendoppel Martin/Matthias spielten nicht gut, und liefen auch immer einem Vorsprung hinterher. Trotzdem retteten wir uns in den Fünften, da Martin die Gegner im Vierten allein weggeballert hat. Im Fünften hatten die Gegner Matchball, den diese mit einem Fehlaufschlag vergaben. Das machten wir besser. Franz/Pit mussten auch über 5 Sätze - gleich erfolgreich - gehen. Timo/Reinhold hatten ihre Chancen, aber leider ging das Spiel an die Gegner. Vorne zeigte Matthias einem eigentlich stärkeren Gegner ein tolles Spiel und gewann in 4 Sätzen. Reinhold hatte Pech, denn er scheiterte an einem super aufspielenden Gegner, der einfach alles traf. In der Mitte holten Reichles je einen Satz, aber leider war nicht mehr drin. Hinten lief es ähnlich, Pit spielte zwar gut, musste trotzdem seinem Gegner gratulieren. Leider konnte Franz seine Doppelleistung nicht kompensieren und verlor glatt. Vorne spielte Matthias auch im 2. Spiel groß auf und und siegte klar in 4 Sätzen. Reinhold hielt gut mit gegen einen guten Gegner, musste sich aber in 4 geschlagen geben. Leider holte auch die Mitte nichts zählbares, sodass Hohentengen die Punkte nicht unverdient mit nach Hause nahm.

 

16.09.2017 Saisonbeginn geht für die Erste und Zweite in die Hose, aber aufgrund der personellen Abgänge nicht unerwartet

Herren I - TSG Lindau-Zech 2:9

Doppel ging überhaupt nix, rein Punktemäßig. Udo/Franz spielten gut und schafften es in den 5. zu kommen. Da standen alle Zeichen auf Sieg, den nach dem Wechsel stand es 5:0. Doch die Lindauer holten Punkt um Punkt auf und gewannen schließlich doch noch. TobiS/Matthias hatten im Ersten gegen das "Noppenduo" also das Einserdoppel keine Chance. Doch schon im zweiten stellten sich die beiden immer besser ein, was aber leider noch nicht zum Satzgewinn reichte. Das klappte dann im Dritten. Leider waren dann die Gegner im vierten (knapp) zu stark. TobiH/Hubi waren nur im Ersten überlegen, sonst ging nichts mehr.

In den Einzeln war dann TobiS in seinem ersten Landesklassenspiel seinem Gegern (der Nr. 1) überlegen und fegte ihn in 3 Sätzen weg. Udo hatte im 5. Satz etwas Pech und verlor leider. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Franz machte ein tolles Spiel und gewann knapp aber verdient. TobiH hielt gut mit, konnte aber seine Chancen nicht nutzen. Hinten waren die Gegner zu stark. Dann gab es 2 tolle Spiele im vorderen Paarkreuz, die beide in 5 an Lindau gingen. Sowohl Udo, wie auch TobiS zeigten gutes TT, zogen aber den kürzeren. Schade! Allerdings muss man ehrlich gestehen: ein paar Punkte waren mehr drin... aber einfach nicht mehr.

Herren II - SV Steinhausen/Rottum 2:9

Die Nr. 1+2 der Gäste spielten unerwartet auf Position 2 und machten mit Matthias/Martin kurzen Prozess. Timo/Reinhold hielten sich dann schadlos und glichen im 5 Sätzen aus. Moritz/Pit lagen unerwartet 2:0 in Sätzen vorn - beide spielten super auf - , aber dann setzten sich die Gäste doch noch durch. Vorne holte Matthias den erwarteten Punkt, Reinhold war gegen den Einser chancenlos. In der Mitte hatten Timo und Martin ihre Chancen, die sie aber (bei 1:1 Spielstand) insbesondere im Dritten nicht nutzen konnten. Trotz Führungen konnte der wichtige Dritte nicht gewonnen werden. Hinten hatte Pit das schlechtere Ende für sich, eine ganz dünne 5-Satz Niederlage. Moritz dagegen war chancenlos. Vorne war Matthias auch nicht vom Glück verfolgt ... oder war der Gegner im 5. Satz eben doch das Quentchen besser? Wer weiß!. Reinhold schaffte es zwar den Dritten Satz 20:18 zu gewinnen, leider war aber nicht mehr drin. Damit das gleiche Fazit wie bei der Ersten: Ein paar Punkte mehr waren drin, aber nicht mehr. 

Demnächst

Keine Termine