Anmelden

TSV Warthausen - Abteilung Karate

Die Abteilung Karate besteht seit 2008 und hat derzeit rund 100 Mitglieder. Unser Karate-Stil ist Shotokan-Karate (nach dem Begründer des modernen japanischen Karate Gichin Funakoshi). Wir sind Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV, einziger durch das DOSB anerkannter Karate-Dachverband) und dessen Landesorganisation KVBW. Trainer sind Siegfried Kirsten (4. Dan, Dojoleiter, Deutscher Meister 2009 und 2010) und Dr. Roland Pfau (2. Dan). Abteilungsleiter Eberhard Scheffold und die stellvertretende Abeiltungsleiterin Kristina Stanisic kümmern sich um alle organisatorischen Themen.

.... weitere Informationen zur Abteilung Karate.

 

Aktuelles

folgt.

 

 

Trainingszeiten

Montags, alte Sporthalle in Warthausen

  • 19:30- 21:00 Uhr    Jugendliche und Erwachsene, Einsteiger
Dienstags, Turnhalle in Oberhöfen - beim Gemeindehaus
  • 17:15 - 18:15 Uhr Kinder bis 7. Kyu
  • 18:15 - 19:30 Uhr Kinder 8. - 4. Kyu
  • 19:30 - 20:30 Uhr Kinder ab 5. Kyu und Jugendliche

Freitags, neue Sporthalle in Warthausen

  • 16:00 - 17:00 Uhr    Kinder, Einsteigerkurs
  • 17:00 - 18:15 Uhr    Kinder, 8.-4.Kyu
  • 18:15 - 19:30 Uhr    Kinder ab 5.Kyu, Jugendliche, Erwachsene
  • 19:30 - 20:00 Uhr    Intensivtraining/Turniervorbereitung

Während den Ferien entfällt das Training.

 

Die nächsten Lehrgänge:

 

 

 

Drei neue Dan-Träger beim TSV Warthausen

Im Rahmen des Kata-Lehrganges in Laupheim legte Anatol Gnann erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) ab. Tim Pohl und Elias Gnann absolvierten ihre Prüfung zum Junior-Dan (Gurtfarbe schwarz-rot).

Die Prüfung wurde von den langjährigen Bundesjugendtrainern Sigi Hartl (5. Dan) und Schahrzad Mansouri (5. Dan) abgenommen, beide selbst sehr erfolgreiche Karateka, jeweils mehrfache Deutsche Meister Kata und mehrfache Shotokan World-Cup Sieger Kata. Geprüft wurde in Kihon (Grundschule, Einzeltechniken und Kombinationen), diversen Kata (festgelegte Abfolge von Techniken im Schüler- und Meistergrad) sowie verschiedene Formen von Kumite (Partnerübungen und Freikampf).

Dojo-Leiter Sigfried Kirsten, (4. Dan), sowie die Trainer Achim Werner (2. Dan) und Kristina Stanisic (2. Dan) hatten die drei Karateka intensiv auf die Prüfung vorbereitet. So konnten sie die gestellten Anforderungen bestens erfüllen, und durften nach Abschluss der Prüfung verdient Ihr Diplom und ihre neuen Gürtel in Empfang nehmen.

Die Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gurt) ist im Deutschen Karateverband erst mit 16 Jahren möglich, den Junior-Dan können Jugendliche ab 12 Jahren erwerben. Anatol, Tim und Elias nehmen seit mehreren Jahren an erfolgreich an Turnieren teil, und diese Turniererfahrung war für die Prüfung sicherlich ebenfalls hilfreich.

 

 

Karateka mit neuen Gürtelfarben - Kyu-Prüfungen am 13.07.2018

Wieder einmal war es soweit, für einige der Kinder und Jugendlichen vom TSV Warthausen stand die Kyu-Prüfung an, also die Prüfung zum nächst höheren Gürtel. Alle Teilnehmer zeigten sich gut vorbereitet und konnten die Prüfung mit guten und teilweise sehr guten Ergebnissen bestehen. Entsprechend groß war die Freude und die Erleichterung, als die Prüflinge ihre Urkunden und neuen Gürtel in Empfang nehmen durften.

 

TSV Warthausen gratuliert zu neuen Kyu-Gürtelgraden

Kurz vor Ostern 2018 konnten einige Kinder und Jugendliche aus der Abteilung Karate ihr Können unter Beweis stellen. Altersgerecht wurden sie in den Bereichen Einzeltechniken (Kihon), Formen (Kata) und Zweikampf (Kumite) geprüft, um zum neuen Gürtelgrad aufzusteigen. Vom Gelbgurt bis Braungurt war dabei ein großes Leistungsspektrum vertreten, und trotz mancher Nervosität holten alle Prüflinge das Beste aus sich heraus, um am Ende verdient ihre Urkunde in den Händen zu halten. Wir gratulieren allen neuen Kyu-Trägern zu ihrem Erfolg.

 

Angelika Müller erlangt Junior-Dan

Im Rahmen des Kata-Lehrganges in Laupheim am 25.11.2017 legte Angelika Müller erfolgreich ihre Prüfung zum Junior-Dan ab. Unter den strengen Augen der ehemaligen Bundestrainer Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl überzeugte Angelika mit der Kata Bassai Dai, und auch die weiteren geforderten Techniken meisterte Angelika mit Bravour. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung.

 

Kata-Lehrgang in Laupheim am 25.11.2017

Mit einer starken Mannschaft waren die Karateka aus Warthausen zum Kata-Lehrgang der ehemaligen Bundestrainer Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl nach Laupheim angereist. Inhalte des Lehrganges waren die beiden Katas Meikyo und Gojushiho Sho. Über einzelne Sequenzen wurde an die Abläufe der Katas und vor allem an die exakte Ausführung der Techniken heran geführt, und natürlich gehörte die Anwendung der einzelnen Techniken – auch im Partnertraining - zum Kern der Schulung. So konnte jeder Teilnehmer seine Kenntnisse und Techniken in diesen Katas verbessern und verfeinern, und alle zeigten sich hoch zufrieden von den Trainern sowie vom Ablauf und vom Ergebnis dieses Lehrganges.

 

 

Achim Werner erreicht 2. Dan

Im Rahmen des alljährlichen Sommercamps in Eching am Ammersee legte Achim Werner seine Prüfung zum zweiten Schwarzen Gürtel (2. DAN) ab. Die Prüfung wurde von Bundestrainer Efthimios Karamitsos, 7. DAN abgenommen. Beisitzer der Prüfung war Klaus Hirsch, 5. DAN.  Geprüft wurde in Kihon (Einzeltechniken und Kombinationen), diversen Kata (festgelegte Abfolge von Techniken im Schüler- und Meistergrad) sowie verschiedene Formen von Kumite (Partnerübungen und Freikampf). Nach der annähernd 4-stündigen Prüfung konnten alle Prüflinge (vom 1. bis zum 5. Dan) die Diplome in Empfang nehmen.

Die Prüfer lobten insbesondere Achim‘s gute und dynamische Ausführung der Techniken und bestätigten ihm ein gutes Gespür für die vorgetragenen Kata.

Achim betreibt seit 15 Jahren Karate, ist aber erst seit Beginn des Jahres 2017 Mitglied im TSV Warthausen. Dennoch wurde er ohne Umschweife von Dojo-Leiter Sigfried Kirsten, 4. DAN auf die Prüfung vorbereitet und dabei vom ganzen Verein während seines Trainings unterstützt.

 

Karateka erreichen neuen Grad

24 Karateka aus den Kinder- und Jugendgruppen des TSV Warthausen stellten sich ihrer Prüfung zum nächsten Gürtelgrad. Dabei durften sie beweisen, daß sich der Fleiß im Training der letzten Monate gelohnt hat. Die Prüfung umfasste einen Geschicklichkeits-Parcours neben den Karate-spezifischen Disziplinen Grundtechniken (Kihon), Form (Kata) und Zweikampf (Kumite). Jeder Prüfling konnte hier trotz verständlicher Nervosität zeigen, was in ihr oder ihm steckt, um sich dabei den nächsten Rang zu verdienen. Insgesamt liefen alle Prüfungen hochwertig und überzeugend ab. Jeder Prüfling holte alles aus sich heraus und zeigte sich von seiner besten Seite, was die Trainer wie die Prüfer sehr freute und die Entscheidung leicht machte. Zum Spaß am Training kam bei den erfolgreichen Prüflingen die Freude und das Erfolgserlebnis über ihre erbrachte Leistung hinzu, die mit der neuen Gürtelfarbe auch für jeden sichtbar ist und zum weiteren Training motiviert.

 

 

Abschlusstraining 2016

Am 19.12.2016 trafen sich die Mitglieder der Erwachsenengruppe zum letzten Training des Jahres 2016. Abteilungsleiter Eberhard Scheffold dankte allen Teilnehmern für ihr Engagement und für die regelmäßigen Trainingsbesuche. Insbesondere bedankte er sich im Namen der aktiven Mitglieder der Karate-Abteilung bei Dojo-Leiter und Trainer Sigfried Kirsten für die stets abwechslungsreichen, fordernden, aber auch mit Spaß verbundenen Trainings, und für die Vorbereitung der Karateka auf Turniere und zu Gurt-Prüfungen.

 

 

Kristina Stanisic erreicht 2. Dan

Kristina Stanisic legte am 03.12.2016 in Filderstadt / Sielmingen die Prüfung zum 2. Dan Shotokan Karate ab. Prüfer waren die langjährigen Bundesjugend-Trainer und erfolgreichen Spitzenathleten Schahrzad Mansouri (5. Dan) und Sigi Hartl (5. Dan). Kristina überzeugte durch die technisch sicher und dynamisch vorgetragenen Katas Bassai Dai und Empi, sowie durch ihre Entschlossenheit und Explosivität im Freikampf mit Partner. Die Prüfer lobten insbesondere ihre Beweglichkeit und die gute Ausführung aller Techniken.

Kristina Stanisic, seit 2010 bei TSV Warthausen, hat sich von Beginn an aktiv als Kindertrainerin im Verein eingebracht. Durch das Training beim TSV Warthausen, unter Leitung von Dojo-Leiter Sigfried Kirsten (4. Dan), sowie durch häufige Teilnahme an Lehrgängen, hat sich Kristina zu einer erfahrenen, auch auf Turnieren sowohl in Kata als auch im Kumite erfolgreichen Karateka, entwickelt. Ihre Begeisterung für Karate und ihre Erfahrungen gibt sie im Kinder- und Jugendtraining an die jungen Karateka weiter.

 

 

Weitere neue Dan-Träger beim TSV Warthausen

Im November 2016 stellten sich Viktor Wiedemann und Frank Rust der Prüfungskommission um Dr. Dietmar Wagner (5. Dan, Stilrichtungsreferent) und Roman Kalbacher (5. Dan) zur Meisterprüfung im Shotokan-Karate vor und wurden mit dem 1. Dan-Grad (1.Schwarzgurt) ausgezeichnet. Die mehrmonatige intensive Vorbereitungszeit mit Teilnahme an diversen Vorbereitungslehrgängen konnte somit erfolgreich abgeschlossen werden.

Beide Karateka wurden seit mehr als sechs Jahren in der Karateabteilung des TSV Warthausen von den Trainer Siegfried Kirsten (Dojo-Leiter) und Dr. Roland Pfau stufenweise auf dieses Zwischenziel in wöchentlichem Training vorbereitet, und konnten durch regelmäßigen motivierten Trainingsbesuch ihren Ausbildungsstand auf die Prüfungsanforderungen ausbauen.

Darüber hinaus besuchen die Sportler des TSV Warthausen/Karate regelmäßig Trainingseinheiten bei namhaften Bundes- und Landestrainern des Karateverbandes, um das im Heimdojo erlernte mit anderen Trainingspartnern weiter zu entwickeln und die technischen Fähigkeiten zu erweitern.

In der Prüfungsdauer von knapp 4 Stunden wurden drei Bereiche betrachtet. Als erstes wurde Kihon (Grundschule) geprüft. Hier mussten die Prüflinge Einzeltechniken sowie deren Kombinationen vorführen. Dabei liegt das Augenmerk der Prüfer auf Rhythmus der Kombinationen, der Standfestigkeit in der Technik und der Ausdauer des Sportlers. Im zweiten Abschnitt mussten 2 Katas vorgeführt werden. Hier konnte vom Prüfling eine Kata frei gewählt werden, eine zweite Kata aus den bisherigen Gürtelprüfungen wurde von der Prüfungskommission vorgegeben. Dieser Prüfungsteil beinhaltet außerdem die Bunkai, d.h. die sinnvolle Anwendung einzelner Techniken aus dem Ablauf einer Kata und zeigt das Verständnis der Sportler für den Einsatz der Techniken. Der letzte Teil der Prüfung stellt einen hohen Anspruch an den Prüfling. Das Kumite, der freie Kampf, zeigt in verschiedenen Übungen, dass der Karateka exakte Techniken mit Kampfgeist und Kontrolle einzusetzen weiß. Sieg oder Niederlage sind hier nicht prüfungsentscheidend.

 

 

Warthauser Karateka erfolgreich beim Neckar-Cup

Zum Neckar-Cup 2016 Ende November in Oberndorf am Neckar war die Abteilung Karate des TSV Warthausen mit einer starken Mannschaft angereist. Kristina Stanisic hatte das Team trainiert und hervorragend auf das Turnier eingestellt, und stand gemeinsam mit Werner Rölle den Karatekas bei den Wettkämpfen zur Seite.

Die beste Platzierung des Teams mit Platz 1 in ihrer Kategorie erreichte Julia Breitfelder im Kumite, also im Kampf zweier Gegner. Sie setzte sich gegen alle Konkurrentinnen durch und sicherte sich unangefochten den Sieg. Ebenfalls im Kumite erkämpfte sich Helmut Lang den hervorragenden 2. Platz, und auch Tim Pohl, Anatol Gnann und Elias Gnann erreichten - alle in unterschiedlichen Gewichtsklassen – jeweils mit Platz 3 das Podest. Angelika Müller und Benjamin Krasjuk verfehlten trotz hervorragender Leistung das Siegertreppchen nur knapp.

In der Kategorie Kata überzeugte Anna Schnaubelt in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Nach einem dramatischen Stechen fehlte ihr am Ende nur ein halber Punkt zum Sieg, freute sich aber dennoch über Platz 2. Und schließlich machte Amelie Klausner mit einem 3. Platz den Erfolg der Warthauser Karateka perfekt.

 

 

Trainer und Athleten des TSV Warthausen beim Oster-Lehrgang

Zu Ostern fand sich eine Abordnung der Trainer und Athleten der Karate-Abteilung beim Oster-Lehrgang mit Bundestrainer E. Karamitsos, dem Landestrainer C. Grüner sowie den Weltmeisterinnen des Kata-Teams 2014 J. Bleul, C. Heinrich und S. Wachter ein. Beim spannenden und aufschlussreichen Training wurden von diesen erfahrenen und erfolgreichen Kompetenzen moderne Karate-Entwicklungen gelehrt und Trainingstipps weitergegeben, so dass bei den zwei schweißtreibenden Trainingstagen nie Langeweile oder Routine aufkam. Die neuen Erfahrungen und Erkenntnisse bringen die Trainer nun in das Abteilungstraining für alle Mitglieder ein, um ein modernes, attraktives und abwechslungsreiches Trainingsangebot für die ganze Abteilung sicherzustellen.

 

 

 

Über uns

Trainerteam

Karate Grundlagen

 

 

 

 

 

Demnächst

Keine Termine

Veranstaltungen

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6